Sie sind hier:Presse»Pressemitteilungen»Pressemitteilungen aktuell»Tarifverhandlungen im Einzelhandel ohne Ergebnis vertagt: Keine Annäherung im Einzelhandel

Tarifverhandlungen im Einzelhandel ohne Ergebnis vertagt: Keine Annäherung im Einzelhandel

30. Juni 2017

Die vierte Runde der Tarifverhandlungen 2017 für die Beschäftigten des Einzelhandels Baden-Württemberg endete am Freitag, den 30.06.2017 nach 4 Stunden ohne Ergebnis. Die Verhandlungen werden am 10.07.2017 in Korntal-Münchingen fortgesetzt.

Die Arbeitgeber warben erneut sehr eindringlich für die von ihnen vorgeschlagene Struktur eines Abschlusses, der eine wiederkehrende Einmalzahlung vorsieht, die für die wirksame Bekämpfung der Altersarmut eingesetzt werden könnte. „Aus Sicht der Arbeitgeber eröffnet diese Angebotsstruktur Chancen, die bei einer reinen Tabellenwerterhöhung nicht gegeben sind“, so der Verhandlungsführer der Arbeitgeber Dr. Philip Merten.

Eine Einigung gelang heute leider nicht. Die 5. Runde der Tarifverhandlungen findet am Montag, den 10. Juli 2017 in Korntal-Münchingen statt.

 

Info für die Medien:
Nach Verhandlungsschluss am Freitag stehen Ihnen der Vorsitzende der Tarifkommission, Dr. Philip Merten, Telefon 0151 55121940 sowie die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands, Sabine Hagmann, Telefon 0163 7486420, für Auskünfte und O-Töne zur Verfügung.

Suche

Button Mitglied werden quadrat

Scout EHV