Sie sind hier:Presse»Pressemitteilungen»Pressemitteilungen aktuell»Tarifverhandlungen im Einzelhandel ohne Ergebnis vertagt: Neues Angebot der Arbeitgeber

Tarifverhandlungen im Einzelhandel ohne Ergebnis vertagt: Neues Angebot der Arbeitgeber

13. Juli 2017

Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen 2017 für die Beschäftigten des Einzelhandels Baden- Württemberg endete, am frühen Dienstagmorgen, den 11.07.2017, nach 14 Stunden ohne Ergebnis.

 

Die Arbeitgeber unterbreiteten ein neues Angebot für alle Entgeltgruppen inklusive Warenverräumung und Auszubildendenvergütungen wie folgt:

# 24 Monate Laufzeit
# zwei Nullmonate
# zwei Erhöhungen zum 1.6.2017 (2 Nullmonate) sowie zum 1.4.2018 um insgesamt 3,8 %

Die Tarifparteien führten intensive lösungsorientierte Gespräche, aus denen sich weiterer interner Abstimmungsbedarf ergab. Ein nächster Gesprächstermin soll nach Bedarf vereinbart werden.

 

 

Info für die Medien:
Es stehen Ihnen der Vorsitzende der Tarifkommission, Dr. Philip Merten, Telefon 0151 55121940 sowie die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands, Sabine Hagmann, Telefon 0163 7486420, für Auskünfte und O-Töne zur Verfügung.

Suche

Button Mitglied werden quadrat

Scout EHV